Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Stichwortsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Gutschein

Zeige nur Angebote mit:

Bildungsgutschein
AVGS
Bildung gut finden
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

MIA - PMA Matching und Arbeitsmarktanalyse


Kurs: MiA–PMA: Profiling, Matching und Arbeitsmarktanalyse für Zugewanderte Zeitraum: Termin auf Anfrage Ein individueller Einstieg ist möglich
Dauer: Keine Angabe

MiA–PMA: Profiling, Matching und Arbeitsmarktanalyse für Zugewanderte

Als ein Angebot für Zuwanderer unterstützt MiA–PMA Migrantinnen und Migranten bei der Arbeitsaufnahme. MiA–PMA widmet sich dabei der Ermittlung von Kompetenzen, Potenzialen und Qualifikationen, deren Kenntnis eine wichtige Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration darstellen.

Die von uns eingesetzten Instrumente der beruflichen Eignungsdiagnostik

  • sind kultursensibel und werden den sprachlichen Voraussetzungen der Teilnehmenden gerecht,
  • entsprechen den aktuellen empirischen Gütekriterien für Kompetenzfeststellungsverfahren und
  • ermöglichen individuelle Kompetenzprofile mit differenzierten Auflösungsgraden.

 

Ziel der Maßnahme ist die Arbeitsmarktintegration auf Grundlage einer wissenschaftlich fundierten Kompetenz- und Skillanamnese, der JobIMPULS-Methode. TeilnehmerInnen und Bedarfsträger erhalten einen umfassenden Bericht mit Prognosen hinsichtlich einer kurz- und langfristigen Arbeitsmarktintegration, sowie Empfehlungen für evtl. weitere erforderliche Arbeitsmarktdienstleistungen.

Die JobIMPULS-Methode bietet dabei ein weitreichendes, persönliches Profiling auf solider wissenschaftlicher Basis. Sie ermöglicht einen umfassenden Blick auf die jeweilige Person in einem durchgängigen Verfahren: von den Feststellung der Soft-Skills über die Bilanzierung der fachlichen Kompetenzen bis zur automatischen Recherche von individuell passenden Stellen in der Region.

Die JobIMPULS-Methode kombiniert das persönlich beratende Gespräch mit einem unterstützenden System und Datenbanken. Die Teilnehmenden werden von Anfang an aktiv in den Entscheidungsprozess mit eingebunden.

Das PMA-Assessment – Profiling, Matching, Arbeitsmarktanalyse besteht aus folgenden Modulen:

Modul 1 - Grundlagenmodul mit Erstellung des (Stellen-) Sofortangebots

Modul 2 - Kompetenz- und Skillanamnese unter Verwendung der JobIMPULS Methode

Modul 3 - Potenzial und Integrationsanalyse - Leitfadenbasiertes Gespräch zur Erfassung der langfristigen, beruflichen und persönlichen Integrationspläne

Modul 4 - Arzt- und/oder Psychologengespräch (optional)

Modul 5 - Sprachentest (optional)

Die mit den Teilnehmenden zu besprechenden aussagekräftigen Ergebnisberichte orientieren sich u.a. am 4-Phasen-Modell der Bundesagentur für Arbeit und enthalten Empfehlungen hinsichtlich der Ziele und der Eingliederungsstrategie.

Die Maßnahme ist modular aufgebaut und als Teilzeitmaßnahme konzipiert. Die maximale tägliche Anwesenheit beträgt 5 Stunden, die maximale Verweildauer 2,5 Wochen. Die Maßnahme ist als Einzelmaßnahme angedacht. Lediglich die ersten 8 UE werden in einer Gruppe mit maximal 8 Teilnehmenden durchgeführt.

Es sind keine Module, außer dem Modul 1 einzeln durchführbar, sondern nur in Zusammenhang mit dem/n Vorgängermodul/en.

Das Modul 1 als alleiniges Modul zu belegen ist nur dann empfehlenswert, wenn bereits eine Arbeitsmarktnähe des Teilnehmers/der Teilnehmerin gegeben ist. Das heißt, dass die verfügbare Sprachkompetenz (Englisch, Deutsch oder Muttersprache) und die nachgewiesenen beruflichen Kompetenzen den Anforderungen des Stellenmarkts entsprechen.

Das Verfahren ist mehrsprachig verfügbar.

Weitere Hinweise

Ihre Ansprechpartner:

Ramona Tasci

fon: +49 201 125 367 14

mail: ramona.tasci@sbh-west.de

und

Verena Becker

fon: +49 2331 842 47 57

mail: verena.becker@sbh-west.de

 

Die Abrechnung des Kurses erfolgt mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS). Unterrichtsform: Vollzeit
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn