Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suche
Produktsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Virtuelles Lernen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Bildung gut finden
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

Ausbildungsprogramm NRW


Kurs: Ausbildungsprogramm NRW Zeitraum: 01.09.2018 bis 31.08.2020 Ein individueller Einstieg ist möglich
Kontakt: Yvonne Sobota Mail: yvonne.sobota@sbh-west.de Fon: +49.2541.8434334
Fax:

Ziel der Ausbildungs- und Arbeitsmarktpolitik in NRW ist es, dass möglichst viele junge Menschen einen Ausbildungsabschluss erwerben. Dies ist ein erfolgreicher Weg, um den Fachkräftebedarf zu decken und gesellschaftliche Teilhabe zu sichern.

Jugendliche, die bei einer Ausbildung Unterstützung benötigen, sollen diese erhalten, um eine bestmögliche Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen.

Häufig können Betriebe Ausbildungsplätze nicht besetzen, weil die passenden Bewerberinnen und Bewerber fehlen, ihnen der Aufwand für eine erfolgreiche Ausbildung zu hoch erscheint bzw. sie mit der Ausbildung von jungen Menschen mit erhöhtem Förderbedarf aufgrund fehlender personeller und sozialpädagogischer Ressourcen überfordert sind.

Hier stellt das geplante ESF-Programm „Ausbildungsprogramm NRW“ eine sinnvolle Unterstützung für Jugendliche und Betriebe dar.

Mit dem „Ausbildungsprogramm NRW“ fördert das Land mit ESF-Mitteln in den ersten beiden Ausbildungsjahren einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung unter folgenden Voraussetzungen:

  • Die Förderung erfolgt nur in benachteiligten Regionen, in denen eine ungünstige Ausbildungsmarktlage vorliegt.
  • Die angebotenen Ausbildungsplätze müssen zusätzlich sein.

Die regional zuständige Agentur für Arbeit und das Jobcenter schlagen Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz im Rahmen des Programms vor. In einem Auswahlverfahren finden dann Vorstellungsgespräche zwischen Jugendlichen und der SBH West/dem Ausbildungsbetrieb statt.

Die SBH West als Zuwendungsempfänger begleitet und unterstützt die teilnehmenden Jugendlichen im Hinblick auf einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Die Unterstützung erfolgt bedarfsangepasst und individuell. Der Zuschuss zur Ausbildungsvergütung wird auf Basis eines Weiterleitungsvertrages von der SBH West an den jeweiligen Ausbildungsbetrieb gewährt.

Informationen des MAGS NRW zum "Ausbildungsprogramm NRW" finden Sie hier

 

Weitere Hinweise

Betriebe aus dem Kreis Coesfeld, die Interesse am "Ausbildungsprogramm NRW" haben, wenden sich bitte an die oben genannte Ansprechperson.

Unterrichtszeiten

Die Begleitung und Unterstützung erfolgt bedarfsangepasst und individuell.
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn