Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Stichwortsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Gutschein

Zeige nur Angebote mit:

Bildungsgutschein
AVGS
Bildung gut finden
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

Umschulung zum/zur Mechatroniker(in)


Kurs: Umschulung zum/zur Mechatroniker(in) Zeitraum: Termin auf Anfrage
Dauer: Keine Angabe
Kontakt: Monika Zoschke Mail: monika.zoschke@sbh-suedost.de Fon: +49.3375.210511
Fax: +49.3375.210520

Sie haben Interesse an technischen Tätigkeiten und arbeiten gern praktisch? Ein/e Mechatroniker(in) ist Mechaniker(in) und Elektriker(in) in einer Person. In dieser Umschulung vermitteln wir Ihnen die beruflichen Kompetenzen, die Sie beispielsweise benötigen, um mechatronische Systeme zu montieren, zu installieren, zu bauen und zu warten.

Das Ziel der Umschulung ist der Erwerb des Berufsabschlusses als Mechatroniker(in) durch das Absolvieren der Abschlussprüfung.

1. Berufliche Grundbildung

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Prüfen, Anreißen und Kennzeichnen
  • Manuelles und maschinelles Spanen, Trennen und Umformen
  • Fügen
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten
  • Messen und Prüfen elektrischer Größen
  • Aufbauen und Prüfen von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen

2. Berufliche Fachbildung

  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten
  • Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten
  • Aufbauen und Prüfen von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen
  • Programmieren mechatronischer Systeme
  • Zusammenbauen von Baugruppen und Komponenten zu Maschinen und Systeme
  • Montieren und Demontieren von Maschinen, Systemen und Anlagen, Transportieren und Sichern
  • Prüfen und Einstellen von Funktionen an mechatronischen Systemen
  • Inbetriebnehmen und Bedienen mechatronischer Systeme
  • Qualitätsmanagement
  • Instandhalten mechatronischer Systeme

3. Fachtheorie

  • Analysieren von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen
  • Herstellen mechanischer Teilsysteme
  • Installieren elektrischer Betriebsmittel unter Beachtung sicherheitstechnischer Aspekte
  • Energie und Informationsflüsse in pneumatischen, elektrischen und hydraulischen Baugruppen
  • Kommunizieren mithilfe von Datenverarbeitungssystemen
  • Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen
  • Realisieren mechatronischer Teilsysteme
  • Design und Erstellen mechatronischer Systeme
  • Der Informationsfluss in mechatronischen Systemen
  • Planen der Montage und Demontage
  • Inbetriebnahme, Fehlersuche und Instandsetzung
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden

Zur Umschulung gehört ein betriebliches Praktikum. Zudem findet eine intensive Prüfungsvorbereitung statt. Jede/r Teilnehmer(in) erhält Unterstützung bei Bewerbung und Stellensuche.

Weitere Hinweise

Mechatroniker/innen bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen kom­plexe mechatronische Systeme, z.B. Roboter für die industrielle Produktion. Sie stellen die einzelnen
Komponenten her und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nehmen sie in
Betrieb, programmieren sie oder installieren zugehörige Software.
Dabei richten sie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorg­fältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Außerdem halten sie mechatronische Systeme in­stand und reparieren sie.

Die Ausbildung beinhaltet einen theoretischen Teil, welcher in einen Oberstufenzentrum durchgeführt wird, ein Praktikum und einen praktischen Teil in der SBH-Südost-Wildau. Die Dauer der Ausbildung hängt vom jeweiligen Berufsziel ab und liegt zwischen 16 und 28 Monaten.

Die Abrechnung des Kurses erfolgt mit einem Bildungsgutschein.
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn