Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Stichwortsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Gutschein

Zeige nur Angebote mit:

Bildungsgutschein
AVGS
Bildung gut finden
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

MoNaMi 3.0


Kurs: MoNaMi 3.0 Modulare Nachqualifizierung für Menschen mit Migrationshintergrund Zeitraum: Termin auf Anfrage Ein individueller Einstieg ist möglich
Dauer: Keine Angabe
Kontakt: Cornelia Kiehlholz Mail: cornelia.kielholz@sbh-suedost.de Fon: +49.361.55059969
Fax: +49.361.65783360

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

Zielstellung

Ermittlung und Bewertung von beruflichen Kompetenzen durch Beobachtungssituationen während einer Arbeitsprobe (Praxischeck). Es handelt sich dabei um ein flankierendes Angebot, das parallel zum Sprachkurs absolviert werden kann.
Das Verfahren orientiert sich dabei an Referenzberufen der KldB 2010

Methoden und Sozialformen

  • strukturiertes Interview
  • Erfassen von beruflichen Erfahrungen
  • Selbstcheck anhand einer Modulgliederung
  • Arbeitsproben
  • Selbst- und Fremdeinschätzung

Anschlussperspektive

Ausgehend von den Ergebnissen wird ein Bericht in Form eines Kompetenzprofils und eines individuellen Qualifizierungsplan erstellt.
Diese dienen wiederum dazu, geeignete Anschlussperspektiven zu definieren, wie

  • mit AVGS geförderte Maßnahmen zur Unterstützung und Verbesserung der Arbeitsmarktfähigkeit (gem. §45 Abs 1 S. 1-5 SGB III)
  • mit Bildungsgutschein geförderte modulare berufliche Weiterbildungen mit Abschlussorientierung, wie Teilqualifizierungen inkl. berufsbezogener Sprachförderung (gem. § 81 SGB III)
  • mit Bildungsgutschein geförderte betriebliche Umschulungen mit individueller Lernbegleitung (ubH - gem. §81 SGB III)

Insbesondere durch die Anschlussperspektive modularer Weiterbildungen erarbeiten sich die teilnehmenden Personen die Chance zur Teilnahme an einer Externenprüfung bei der zuständigen Stelle (Kammer). Somit können sie auf Basis ihrer Erfahrungen plus der beruflichen Qualifizierung einen anerkannten Berufsabschluss erwerben.

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ arbeitet seit 2005 an der nachhaltigen Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund.

Insgesamt 16 Landesnetzwerke werden dabei von fünf thematischen Fachstellen bundesweit unterstützt. In Thüringen wird das Landesnetzwerk IQ durch das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. koordiniert.
Insgesamt zehn Projektträger realisieren derzeit 21 Teilprojekte in ganz Thüringen und sind kompetente Ansprechpartner zum Thema Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn