Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suche
Produktsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Virtuelles Lernen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Bildung gut finden

Umschulung zum/zur Zerspanungsmechaniker/-in


Kurs: Umschulung zum Zerspanungsmechaniker (m/w/d) Zeitraum: 01.10.2021 bis 31.01.2024
Kontakt: Dirk Müller Mail: dirk.mueller@sbh-suedost.de Fon: +49.3691.735711
Fax: +49.3691.735757

Sie haben Interesse an handwerklichen Tätigkeiten und arbeiten gerne sehr präzise? In dieser Umschulung vermitteln wir Ihnen die beruflichen Kompetenzen, die Sie beispielsweise für das Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen oder das Einrichten von Werkzeugmaschinen benötigen. Zerspanungsmechaniker (m/w/d) finden Beschäftigung im Maschinenbau, im Stahl- oder Leichtmetallbau, im Fahrzeugbau und in Gießereien.

Das Ziel der Umschulung ist der Erwerb des Berufsabschlusses durch das Absolvieren der Abschlussprüfung vor der zuständigen Kammer.

Gegenstand der Umschulung sind unter anderem folgende Fertigkeiten und Kenntnisse:

 

  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Planen des Fertigungsprozesses
  • Anschlagen, Sichern und Transportieren
  • Kundenorientierung
  • Herstellen von Werkstücken
  • Überwachen und Optimieren von Fertigungsabläufen
  • Steuerungstechnik
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen

 

Zur Umschulung gehört eine betriebliche Lernphase. Zudem findet eine intensive Prüfungsvorbereitung statt. Alle Teilnehmenden erhalten Unterstützung bei Bewerbung und Stellensuche.

Weitere Hinweise

Hier finden Sie dazu unseren Flyer.

Die Abrechnung des Kurses erfolgt mit einem Bildungsgutschein.

Unterrichtszeiten

Mo - Fr: 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr Unterrichtsform: Vor-Ort-Vollzeit