Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suche
Produktsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Virtuelles Lernen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Bildung gut finden
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

Modulare Weiterbildung für Kraftfahrer/innen gem. BKrFQG


Kurs: Modulare Weiterbildung für Kraftfahrer (m/w/d) gem. BKrFQG Zeitraum: Termin auf Anfrage Ein individueller Einstieg ist möglich
Dauer: mehr als 3 Monate bis 6 Monate
Kontakt: Jacek Geisler Mail: kraftfahrschule.berlin@sbh-nord.de Fon: +49.30.894046218
Fax: +49.30.53219455

Als Berufskraftfahrer (m/w/d) im Güter- oder Personenverkehr sind Sie gem. § 5 BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz) verpflichtet, Ihre durch die Grundqualifikation erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten.

Die absolvierte Weiterbildung wird durch den Eintrag der harmonisierten Schlüsselzahl 95 der Europäischen Union auf dem Kartenführerschein nachgewiesen. Dieser Eintrag erfolgt durch die für die Erteilung von Fahrerlaubnissen zuständige Behörde, sofern der Fahrer (m/w/d) durch Bescheinigung nachweist, dass er die erforderlichen Leistungen erbracht hat.

Die Anlage 1 der BKrFQV (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung) schreibt die Inhalte der Weiterbildung vor. Für Ihre 5 Module können Sie die Inhalte frei wählen. Der Schwerpunkt sollte jedoch in den Kenntnisbereichen 1 und 3 liegen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Inhalte der Weiterbildung neben den Schwerpunktthemen individuell auf Ihre Bedarfe abzustimmen. Zu beachten ist, dass aus jedem der drei nachfolgenden Kenntnisbereiche mindestens ein Modul absolviert werden muss:

1. Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

  • Kenntnis der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung
  • Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen
  • Fähigkeit zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs
  • Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftfahrzeuges (Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE)
  • Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit und des Komforts der Fahrgäste (Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE)
  • Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftomnibusses (Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE)

2. Anwendung der Vorschriften

  • Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterkraft- oder Personenverkehr
  • Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr (Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE)
  • Kenntnis der Vorschriften für den Personenverkehr (Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE)

3. Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik

  • Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen
  • Fähigkeit Gesundheitsschäden vorzubeugen
  • Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen
  • Fähigkeit zu einem Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterkraftverkehrs und der Marktordnung (Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C, CE)
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Personenverkehrs und der Marktordnung (Fahrerlaubnisklassen D1, D1E, D, DE)

In fünf Jahren müssen insgesamt 5 "Module“ absolviert werden. Hierbei ist es egal, ob man die Module (je 10 UE) auf einzelne Tage verteilt oder die 5 Module (50 UE) im Block an fünf aufeinanderfolgenden Tagen besucht.
 

Zugangsvoraussetzungen:

  • Fahrer (m/w/d), die bereits eine Grundqualifikation oder beschleunigte Grundqualifikation erworben haben und diese im Rahmen der Weiterbildung nach § 5 BKrFQG auffrischen müssen
  • Führerschein Klasse C1, C1E (alte Klasse 3), C/CE, D1/D1E, D/DE
     

Die SBH West und die SBH Nord sind anerkannte Ausbildungsstätten für die beschleunigte Grundqualifikation und die Weiterbildung gem. BKrFQG / BKrFQV.

Weitere Hinweise

Kosten

Die Kosten für diesen Kurs betragen 8,97 EUR. Die Abrechnung des Kurses erfolgt mit einem Bildungsgutschein. Kosten pro Unterrichtseinheit Die Kosten variieren modulabhängig.

Unterrichtszeiten

07:30 - 15:30 Uhr Unterrichtsform: Vollzeit
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de

Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn