Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Stichwortsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Gutschein

Zeige nur Angebote mit:

Bildungsgutschein
AVGS
Bildung gut finden
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

Die Stiftung Bildung & Handwerk stellt ihr Potenzialanalyseverfahren „PiA®“ vor.

Die Stiftung Bildung & Handwerk stellt ihr Potenzialanalyseverfahren „PiA®“ vor. Im Rahmen der Fachtagung „Instrumente zur Berufsorientierung - Befunde, Qualitätsmanagement und Beispiele guter Praxis“, die am 28. Mai 2015 von der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Kooperation mit dem Zentrum für Berufsorientierungs- und Berufsverlaufsforschung (ZBB) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) durchgeführt wurde, informierten die PiA® Entwickler über das neue Verfahren.
Die Stiftung Bildung & Handwerk stellt ihr Potenzialanalyseverfahren „PiA®“ vor.

Das PiA Entwicklerteam und der Geschäftsführer der FHM auf der Fachtagung „Instrumente zur Berufsorientierung“ v.l.n.r.: Dr. Jürgen Schäfer (SBH West), Christian Buß (gepedu), Christoph Vogt (gepedu), Edgar Wilhelm (SBH Nord), Prof. Dr. Richard Merk (FHM)

PiA® - Potenziale im [Augen]blick, heißt das eintägige Potenzialanalyseverfahren der SBH Gruppe, das seit dem Schuljahr 2015/2016 zum Einsatz kommt. Im Rahmen der Fachtagung „Instrumente zur Berufsorientierung - Befunde, Qualitätsmanagement und Beispiele guter Praxis“, die am 28. Mai 2015 von der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Kooperation mit dem Zentrum für Berufsorientierungs- und Berufsverlaufsforschung (ZBB) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) durchgeführt wurde, informierten die PiA® Entwickler über das neue Verfahren.

Das PiA® -Konzept ist als Planspiel angelegt und stellt die Persönlichkeit des Jugendlichen mit seinen individuellen Fähigkeiten, Wünschen, Interessen und Werten in den Mittelpunkt. PiA® hat einen direkten Bezug zur Lebenswelt der Teilnehmer, ist gendergerecht und bietet Jungen wie Mädchen eine interessante Variation an Aufgaben, mit denen die verschiedenen Potenziale und Kompetenzen der Jugendlichen angesprochen werden. Integraler Bestandteil von PiA® ist ein Berufsorientierungstest zur Selbsteinschätzung der Jugendlichen, der in Zusammenarbeit mit den Experten der Gesellschaft für psychologische Eignungsdiagnostik und Unternehmensberatung GmbH (gepedu) speziell auf unsere Potenzialanalyse zugeschnitten wurde.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Schäfer gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Dr. Jürgen Schäfer
Fon +49.211.65028813
Mail juergen.schaefer@sbh-west.de

Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn