Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suche
Produktsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Virtuelles Lernen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Bildung gut finden
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700245
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

REHAB

Rehabilitation und Integration in die Gesellschaft von drogenabhängigen jungen Erwachsenen und ihren Familien

Die Partnerschaft "Rehabilitation und Integration in die Gesellschaft von Drogenabhängigen jungen Erwachsenen und ihren Familien" (REHAB) konzentriert sich auf suchtkranke junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren mit einem Drogenproblem und versucht, die psychorehabilitative und soziokulturelle Wiedereingliederung für diese Personen und ihre Familien zu organisieren.

Dazu haben sich Partner aus der Wissenschaft und Forschung, der Lehre und Sozialverbände aus dem Norden der Türkei zusammengeschlossen, um einen starken Regionalverbund zu schaffen und das Thema in ihrer Region zu befördern. Europäische Partner aus Deutschland und Spanien arbeiten beratend mit.

Das Projekt richtet sich speziell an junge Suchtkranke unter Bewährungshilfe und ihre Familien sowie an Experten, die mit Drogenabhängigen arbeiten: Sozialarbeiter, Bewährungshelfer, Therapeuten, Rehabilitationsberater und Psychologen.

REHAB entwickelt ein innovatives Bildungsangebot für die besonderen Bedarfe der Zielgruppen. Verschiedene Programme widmen sich den Komplexen Sucht und Missbrauch, Rehabilitation und Prävention, für Eltern und Angehörige wird ein spezielles Verhaltenstraining erarbeitet, die Experten werden geschult, um suchtkranken Menschen optimal und qualifiziert beraten und behandeln zu können. Die Module werden in Seminaren getestet und in Workshops verbreitet.

Dieses Projekt unterstützt nachdrücklich die EU-Prioritäten, es fördert Chancengleichheit, soziale Inklusion und aktive Bürgerschaft für Drogenabhängige und ihre Familien.
 


Koordinator:

  • Abant Izzet Baysal University, Faculty of Education; Golkoy, Turkey

Partner:

  • Stiftung Bildung & Handwerk; Paderborn, Germany
  • ÖZERKDER – Association of Institutions of Special Education and Rehabilitation / Tum Özel Egitim ve Rehabilitasyon Kurumlari Dernegi; Ankara, Turkey
  • Sakarya University, Faculty of Educational Sciences; Serdivan, Turkey
  • Sociological Research Center Association / Sosyolojik Arastirmalar Merkezi Dernegi; Bolu, Turkey
  • AGIFODENT – Asociacion Granadina para la informacion, formacion y desarrollo de las nuevas Tecnologias; Granada, Spain
  • Sima Private Training and Health Services / Sima Ozel Egitim ve Saglik Hizmetleri ltd. sti.; Karacabey, Turkey

 

EU-Programm für allgemeine berufliche Bildung, Jugend und Sport
Projektnummer: 2016-1-TR01-KA204-036384
Laufzeit: 09/2016-08/2018

Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700245
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Hantke

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700245
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn