Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suche
Produktsuche
Bildungsort
Bildungsart
Betriebliches Bildungsmanagement
Internationale Bildung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Programme und Projekte
Ausschreibungen
Virtuelles Lernen
Ausbildung und Umschulung
Berufsorientierung und Berufswahl
Beruflicher Aufstieg
Berufliche Weiterbildung
Sprache-Beruf-Integration
Coaching und Kompetenzfeststellung
Berufliche Rehabilitation
Akademische Bildung
Berufsfeld
Bau, Architektur, Vermessung
Elektro, Energie, Ver- und Entsorgung
Dienstleistung
Gesundheit
Wirtschaft, Verwaltung
Landwirtschaft, Natur, Umwelt
Medien
Technik, Technologiefelder
Soziales, Pädagogik
Verkehr, Logistik
Naturwissenschaften
Gesellschafts-, Geisteswissenschaften
Metall, Maschinenbau
Produktion, Fertigung
IT, Computer
Kunst, Kultur, Gestaltung
Zeitraum

Bildung gut finden
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn

Bildungsurlaub: Das müssen Sie wissen

Fünf bezahlte freie Tage zum Englisch lernen oder für ein Software-Seminar? Bildungsurlaub macht's möglich. Der Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Hier erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten und die gesetzlichen Regelungen.
Bildungsurlaub: Das müssen Sie wissen

Fünf bezahlte freie Tage zum Englisch lernen oder für ein Software-Seminar? Bildungsurlaub macht's möglich. Der Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen Weiterbildung dient. Hier erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten und die gesetzlichen Regelungen.

Habe ich Anspruch auf einen Bildungsurlaub?

Das hängt vom Bundesland ab. Grundsätzlich haben in allen deutschen Bundesländern Beschäftige einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub – zwei Ausnahmen sind Bayern und Sachsen. In Baden-Württemberg müssen Beschäftigte seit mindestens zwölf Monaten im Betrieb sein, in Nordrhein-Westfalen sind es sechs Monate.

Wie viele Tage Bildungsurlaub darf ich beantragen?

Die Regel sind fünf Tage im Jahr. Der Bildungsurlaub muss aber rechtzeitig beim Arbeitgeber beantragt werden - und zwar schriftlich, mit allen Unterlagen, die belegen, dass der ausgewählte Kurs ein Bildungsurlaub ist. In den meisten Bundesländern gilt eine Frist von sechs Wochen vor Beginn des Kurses.

Kann mein Arbeitgeber den Bildungsurlaub ablehnen?

Ja, zum Beispiel aus dringenden betrieblichen Gründen. Hier gelten im Prinzip die gleichen Regeln wie bei einem normalen Urlaubsantrag. Haben im gewünschten Zeitraum schon zu viele Kollegen frei, darf der Chef den Bildungsurlaub ablehnen, muss ihn aber zu einem anderen Zeitpunkt gewähren. Sie können in diesem Fall auch verlangen, dass der Anspruch ins nächste Jahr übertragen wird.

Wer bezahlt den Bildungsurlaub?

Die Kosten teilen sich der Arbeitnehmer (Seminargebühren) und der Arbeitgeber (Lohnfortzahlung).

Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn
Ihr Ansprechpartner:
Thorben Grünewälder

Mail presse@s-b-h.de
Fon +49 5251 700124
Stiftung Bildung & Handwerk
Waldenburger Straße 19
33098 Paderborn